Bbets

EINLOGGEN
JETZT REGISTRIEREN

Ausschlussformular

Bitte melden Sie sich an, um das Formular zu sehen

Eine Umfrage zum Problemglücksspiel

Bitte melden Sie sich an, um das Formular zu sehen

Richtlinien für das Verantwortliche Spielen

Eines der Missionen von b-Bets ist es, eine sichere Umgebung für seine Spieler zu schaffen, in der Spiele nur zum Zweck des Unterhaltens gespielt werden. In dieser Hinsicht hat b-Bets die neuesten und besten Verfahren implementiert, um das Spielen für den Spieler sicher zu gestalten und das Spielen Minderjähriger zu verhindern.

Während die Mehrheit der Spieler die Spiele für Spaß und Unterhaltung verwenden, kann es passieren, dass manchmal einige Spieler süchtig nach Glücksspielen werden. Eine einmalige Pechsträhne verursacht keine Schäden für einen Spieler, aber das Verlieren von hohen Summen aufgrund des Dranges des Glücksspiels kann zu Problemen in allen wichtigen Lebensbereichen führen: psychologisch, sozial, physisch oder professionell.

Das Verhindern des zwanghaften Glücksspiels ist herausfordernd und kann durchaus nicht immer möglich sein, aber die Suchtberatung erwies sich als eine wesentlich positive Wirkung auf Menschen, die anfällig für zwanghaftes Glücksspiel sind.

Ziele

B-Bets zielt darauf ab, Verfahren einzuführen, um den Missbrauch von Glücksspielen und die Verbreitung von Zwangsspielern zu verhindern.

Das Spielen ist eine Form der Unterhaltung, die von Millionen von Menschen genossen wird und viele Spieler spielen ohne jegliche Probleme. Allerdings können einige Menschen süchtig nach dieser Art von Unterhaltung werden.

Symptome

So wie mit Alkohol oder Drogen, können Menschen süchtig nach Glücksspiel werden. Ein einmaliger Verlust wird Ihren Lebensstil nicht verändern, aber der Verlust von enormen Geldbeträgen in regelmäßigen Abständen zeigt Anzeichen von zwanghaftem Glücksspiel. Das Problem mit dem Glücksspiel verursacht Störungen in jedem größeren Bereich des Lebens: psychologische, physische, soziale oder berufliche. Es beginnt gewöhnlich in der Adoleszenz bei Männern und später bei Frauen.

Dieses Verhalten entwickelt sich in der Regel vom gelegentlichen Glücksspiel zu gewohnheitsmäßigem Glücksspiel. Der Drang zu spielen wird so groß, dass die Spannung nur durch mehr Glücksspiel erleichtert werden kann. Höhere Einsätze und persönliche Risiken werden in Kauf genommen, sowie die Vernachlässigung anderer Interessen, Familie und Arbeit.

Prävention

Die Verhinderung des Drangs, ein Suchtverhalten zu entwickeln, ist eine Herausforderung und kann nicht immer möglich sein. Eine Suchtberatung kann sich auf Menschen, die anfällig für zwanghaftes Glücksspiel oder andere Suchtverhalten sind, positiv auswirken. Menschen mit nahen Verwandten, die spielsüchtig sind, könnten einem höheren Risiko ausgesetzt sein und sollten besonders vorsichtig sein.

Werfen Sie einen Blick auf diese Fragen und sehen Sie, ob diese Ihnen zusprechen.

a.            Spielen Sie, um einem langweiligen oder unglücklichen Leben zu entkommen?

b.            Bleiben Sie der Arbeit, der Universität oder der Schule fern, um zu spielen?

c.            Haben Sie das Interesse an Ihrer Familie, Freunden oder Hobbys verloren?

d.            Haben andere jemals Ihr Glücksspiel kritisiert?

e.            Spielen Sie bis auch Ihr letzter Cent weg ist, auch der Fahrpreis nach Hause oder die Kosten für eine Tasse Tee?

f.             Haben Sie jemals gelogen, um die Höhe des Geldbetrags oder die Zeit, mit der Sie das Spielen verbracht haben, zu verbergen?

g.            Wenn Sie während dem Spielen Ihr ganzes Geld verlieren, fühlen Sie sich verloren, sind verzweifelt und haben das Gefühl, Sie müssen so schnell wie möglich wieder spielen?

h.            Nach dem Verlust, haben Sie das Gefühl, dass Sie versuchen müssen, Ihre Verluste so schnell wie möglich zurückzugewinnen?

i.             Führen verbale Streitigkeiten, Frustrationen oder Enttäuschungen bei Ihnen dazu, dass Sie spielen möchten?

j.             Fühlen Sie sich depressiv oder sogar suizidal wegen Ihres Glücksspiels?

Wenn Ihre Antwort auf einige dieser Fragen bejaht wird, fordern wir Sie dringend auf, um Hilfe zu bitten oder wenden Sie sich an eine der folgenden Organisationen:

•              Global Gambling Guidance Group – www.gx4.com   

•              Gordon House Therapy Services - www.gordonmoody.org.uk

•              Gambling Therapy – www.gamblingtherapy.org

•              GamCare - www.gamcare.org.uk

Interne Verfahren und Vorschriften

B-Bets unterstützt verantwortungsvolles Spielens und versucht, dieses Problem in vielerlei Hinsicht zu lösen:

a)            eine Mitgliedschaft kann gelöscht werden und ein Spieler kann daran gehindert werden, die Internetseite zu benutzen, wenn dieser Spieler b-Bets dazu auffordert, dies zu tun;

b)            Prozeduren zur Erstellung Spielerprofile und zur Identifizierung des Spielalters sind vorhanden, um das Spielen Minderjähriger zu verhindern und auszuschließen; und

c)            Auf Wunsch kann die E-Mail-Adresse des Spielers aus der E-Mail-Liste von b-Bets entfernt werden.

Gemäß der Richtlinien für das Verantwortliche Spielen, bietet b-Bets dem Spieler auch die Möglichkeit, den eingesetzten Wettbetrag zu begrenzen. Ein Spieler kann schriftlich, postalisch oder elektronisch, bei b-Bets folgendes beantragen:

  • Einen Wettlimit festlegen, das der Spieler innerhalb eines bestimmten Zeitraums verwetten kann;

Ein Wettlimit begrenzt, wie viel Geld der Spieler pro Tag, Woche oder Monat wettet. Bitte beachten Sie dabei, dass Wetten nicht bedeutet, es zu verlieren; ein Spieler kann leicht 300 Euro wetten, während sein Guthaben sich nur um 30 Euro geändert hat.

  • Eine Verlustgrenze für einen bestimmten Zeitraum festlegen, um einen höheren Verlust zu verhindern;

Ein Spieler kann eine Verlustgrenze hinzufügen und das System benachrichtigt diesen, sobald er diese Grenze erreicht hat. Der Spieler wird dabei nicht in der Lage sein, mit Echt-Geld zu spielen, bis der nächste Zeitraum beginnt.

  • Eine Zeitbegrenzung festlegen, die der Spieler in einer Sitzung spielen kann;

Diese Funktion ermöglicht es dem Spieler, wie lange er während einer einzigen Sitzung eingeloggt bleiben kann zu begrenzen. Eine Verkürzung des Zeitraums kann jederzeit geändert werden, aber eine Verlängerung wird erst nach 7 Tagen wirksam.

  • Eine Einzahlungsgrenze im Spielerkonto festlegen;

Eine Verringerung der Einzahlungsgrenze kann sofort erfolgen. Eine Grenze zu erhöhen oder zu widerrufen, muss bestätigt werden:

      -  nach 7 Tagen.

  • Blockperioden festlegen;

-  Die Blockzeiten dürfen sechs (6) Monate nicht überschreiten.

Während des Blockens wird das Konto des Spielers für den angegebenen Zeitraum geschlossen. Ein Spieler kann vor dem Blocken sein Guthaben von seinem Spielerkonto abheben. Der Saldo auf dem Konto des Spielers wird nach dem Einrichten und des Beginns der Blockperiode nicht automatisch zurückerstattet. Nach dem Ende der Blockperiode wird das Konto eines Spielers automatisch wieder geöffnet.

  • Cool-off Perioden können 7 Tage dauern.

Eine minimale vorübergehende Selbstausschlussfrist beträgt 6 Monate. Während dieser Zeit kann ein Spieler unter keinen Umständen sein Konto reaktivieren. Der vorübergehende Selbstausschluss kann für weitere Zeiträume verlängert werden.

Nach dem Ende der Selbstausgrenzung, sobald ein Spieler das Gefühl hat, die Kontrolle über sein Glücksspiel wiedererlangt zu haben und daher bereit ist, sein Konto wieder zu öffnen, muss er sich an das Kundendienst-Team von b-Bets wenden, das dem Spieler jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht.

In dem Fall, dass ein Spieler entscheidet, b-Bets über jegliche Änderungen der persönlichen Informationen des Spielers nicht zu aktualisieren und es dem Spieler gelingt, neue Konten zu eröffnen und Wetten zu platzieren, können die Einzahlungen des Spielers und alle Gewinne, die während dieser Zeit angefallen sind, bei der Entdeckung einbehalten werden.

Ein Spieler, der eine Grenze oder einen Selbstausschluss nach dieser Regelung festgelegt hat, kann die Begrenzung oder den Ausschluss durch schriftliche oder elektronische Mitteilung ändern oder widerrufen.

Eine Mitteilung, die eine Grenze erhöht oder widerruft oder die Ausschlusszeit verringert, hat erst nach sieben Tagen nach dem Erhalt der Mitteilung durch b-Bets Wirkung. Eine Mitteilung, die eine Grenze verringert oder die Ausschlusszeit verlängert, hat sofort nach der Kenntnisnahme durch b-Bets Wirkung.

B-Bets akzeptiert keine Wette von einem Spieler, die im Gegensatz zu einer / einem vom Spieler selbst gesetzten Grenze oder Ausschluss, steht.

Jegliche Form von Krediten oder Darlehen an Spieler durch b-Bets sind aufgrund interner Richtlinien und Kontrollen grundsätzlich ausgeschlossen.

In Bezug auf das Glücksspiel Minderjähriger, in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen, erlaubt b-Bets niemals einer Person unter 18 Jahren sich zu registrieren oder zu spielen. B-Bets behält sich das Recht vor, den Nachweis des Alters von jedem Kontoinhaber zu verlangen und Kontrollen durchzuführen, um die bereitgestellten Informationen zu überprüfen. Spielerkonten können suspendiert werden, und Guthaben und eventuelle Gewinne können einbehalten werden, bis ein zufriedenstellender Altersnachweis vorliegt.

Sollte ein erwachsener Spieler Minderjährige im Haushalt haben oder sollte es eine Möglichkeit von Minderjährigen geben, auf den Computer des Spielers zuzugreifen, wird dem Spieler empfohlen, Kindersicherungssoftware an allen Heimcomputern und weiteren elektronischen Geräten, mit denen auf das Internet zugegriffen werden kann, zu installieren, um Spielseiten zu blockieren, auf die Minderjährige zugreifen können. Es gibt eine Reihe von Drittanbieteranwendungen, die Eltern oder Erziehungsberechtigte verwenden können, um den Zugangs ihres Computers zu dem Internet zu überwachen oder zu beschränken.